Erklärvideo

Das wissenschaftliche Erklärvideo zielt darauf ab, komplexe Sachverhalte in einer einfachen, zielgruppenverständlichen Form audiovisuell aufzubereiten. Die filmische Ansprache setzt dabei vor allem auf themenzentrierte Visualisierung, etwa durch Schaubilder, Infografik oder Animationen. Erklärvideos eignen sich besonders für kurze Lauflängen von ca. 1–5 Minuten. Avanciertere Formen der Informationsvisualisierung werden am besten in einem professionellen Team aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Redaktion und Mediengestaltung erarbeitet. Die Realisierung einfacher Erklärfilme kann von motivierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern durchaus auch selbst angegangen werden. Komplexere Erklärvideos für ein akademisches Fachpublikum können inhaltlich kaum ohne engen Dialog mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern entwickelt werden, wobei der Mehrwert für das Publikum oft genau dadurch entsteht, dass eine fachfremde Autorin oder ein fachfremder Autor den wissenschaftlichen Jargon in allgemeinverständliche Sprache übersetzt.

 

Beispiele

 
 

Zielgruppen und Ziele

 
  • ALLGEMEINE ÖFFENTLICHKEIT

  • Informationsvermittlung
  • Vermittlung komplexer Zusammenhänge
  • Darstellung von Prozessen/Institutionen
  • Datenvisualisierung, Visualisierung von Messreihen und Korrelationen
 
  • FACH­ÖFFENTLICHKEIT

  • Mediale Lehrunterstützung
  • Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Visualisierung wissenschaftlicher Zusammenhänge
  • Erklärung von Abläufen
  • Tutorials / Handlungsanweisungen / Sicherheitsunterweisungen
 
  • Förder­institutionen

  • Forschungsmarketing
  • Aufzeigen der Kompetenz zur Umsetzung von Förderprojekten
  • Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse
  • Akquise von Drittmitteln/Forschungsanträge
 

Drei wichtige Konzeptions­fragen

zum Weiterdenken

1. Mit welcher Botschaft möchten Sie welche Hauptzielgruppe ansprechen?

2. Welche Qualitätsstufe soll die Aufzeichnung erreichen?

3. Welches „Verfallsdatum“ werden die Inhalte dieser Aufzeichnung haben? Lohnt sich ein hoher Aufwand?

 
 

Gerne beraten wir Sie persön­lich

Dirk Schulz
+49 (0)6131 39-31734
schulzd@uni-mainz.de