Die Infrastruktur für Audio- und Videoaufnahmen des ZAP, wie auch die Geräteausliehe sind ab dem 1. September wieder für alle Mitglieder der JGU nutzbar.  Vorrangig unterstützen wir zurzeit Projekte für die digitale Lehre, aber auch studentische Projekte z.B.  für Abschlussarbeiten sind wieder möglich. Manche Räume und Dienste sind durch die geltenden Corona-Regelungen allerdings nur eingeschränkt nutzbar (sh. Hygienekonzept & Sonderregelungen).

Bitte melden Sie sich für jegliche Nutzung zunächst per Mail oder Telefon bei uns, da Publikumsverkehr in den Gebäuden der JGU noch untersagt ist.

Per E-Mail unter:  zap@uni-mainz.de

telefonisch unter:  06131-39 31700 (Mo, Di, Do, Fr je 10-12 Uhr)

Unsere Nutzungsszenarien:

1. Tonaufnahmen für Podcasts oder E-Lectures

In besonderen Fällen: Nutzung der Tonkabine für Lehrende, die mit eigenem Recorder aufzeichnen möchten

Mehr lesen: Überblick E-Electures (Online-Ressource)

 

2. Videoaufnahmen z. B. für E-Lectures

In besonderen Fällen

Mehr lesen: Überblick E-Electures (Online-Ressource)

3. Bildschirmaufnahme & erweiterte Nachbearbeitung

Mehr lesen: How to Screencasting (Online-Ressource)

Video-Tutorials: Einführung Panopto

4. Schnitt von Videos

Mehr zu den Funktionsräumen

5. Geräteausleihe

Mehr zur Geräteausleihe

6. LARA-Vorlesungsaufzeichnung

Weiterführende Informationen innerhalb und außerhalb der JGU

In unserem Kurskatalog finden Sie offene Online-Kurse zum Thema „Lehren mit digitalen Medien“ https://olat.vcrp.de/url/MyCoursesSite/0/CatalogEntry/1237057727

Informationen zur digitalen Lehre und Kontakt zum Kompetenzteam finden Sie unter https://lehre.uni-mainz.de/digital/

Weitere Anregungen finden Sie auf der Lehrenden-Plattform Lehrideen vernetzen, wo Sie sich mit anderen Lehrenden austauschen können: #CORONA – wie funktioniert Lehre im Home-Office?

Technische Informationen (insbesondere zu E-Learning-Werkzeugen, Software und Plattformen) auf den E-Learning-Seiten des Zentrums für Datenverarbeitung.

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz hat (zusätzlich zu seinen regulären Angeboten) eine Informationsseite zu “Digitale[r] Lehre gegen Corona” eingerichtet.

 

Erfahren Sie in unseren Workshops, wie Sie Medien in der Hochschule einsetzen können und welche Software
und Anwendungen sie an der JGU kostenfrei nutzen können. Unsere Workshops sind inhaltlich an den Arbeitabläufen einer
Hochschule orientiert und praxisnah.

Die Anmeldung zu unseren Workshops erfolgt über die neue Website der Personalentwicklung. Alle Angebote finden aufgrund der Corona-Regelungen verkürzt als Web-Seminare statt.

 

Unsere ständigen Online-Selbstlernkurse zu Lernvideos, interaktiven Lernmodulen und E-Lectures finden Sie auf der Lernplattform OLAT.
>>ZUM Online-Kurskatalog
(Login in das Kurssystem OLAT einfach mit Ihrer Hochschul-Kennung/ZDV-Account)
Ansprechpartnerin für Fortbildungen:
Nina Oehler
Tel.: +49 (0)6131 39-29431
oehler@uni-mainz.de

Die besonderen Anforderungen der Pflege in der Onkologie sind ein wichtiges Weiterbildungsfeld, das die Unimedizin Mainz mit einem Angebot stützt, das bislang in Präsenz stattfindet. Um Lernprozesse zu optimieren und den Umgang mit Medien im Arbeitalltag zu fördern, wird die Weiterbildung „Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/in für die Pflege in der Onkologie“ nun zu einem Blended-Learning-Konzept weiterentwickelt und dann erprobt. Projektpartner sind das Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung der JGU (ZWW) als Projektleitung, die Universitätsmedizin Mainz, die Universität Koblenz-Landau und das ZAP. Gefördert wird das Projekt 2020-2023 vom BMBF. Das ZAP ist für die Medienkonzeption, -gestaltung und -produktion der digitalen und audiovisuellen Anteile im Projekt zuständig.

Projekttitel: Mehrwert durch digitale Konzepte (MeDigOn) – E-Learning in der Onkologie: Das Mainzer Modell MeDigOn (M³)

Für den Online-Selbstlernkurs „Onlinekurse mit Lernvideos“ wurde das ZAP am 30. Januar mit den Innovationspreis für digitale Bildung delina 2019 ausgezeichnet. Der Preis wird im Rahmen der Messe Learntec an innovative, zukunftsweisende Projekte in verschiedenen Kategorien vergeben. Träger sind das BMBF und der Digitalverband Bitkom. Preiswürdig erklärte die Jury, die Relevanz der Themas und die praxisnahe und professionelle Aufbereitung.
ZUR Pressemitteilung >>>
ZUM Onlinekurs >>>


Alle Workshops des ZAP für das Jahr 2019 sind ab sofort über die Personalentwicklung abrufbar. In der Rubrik “Audiovisuelle Medien in Forschung, Lehre und Hochschulkommunikation” finden Sie unser Workshopangebot 2019 und unsere ständigen Online-Kurse. Wenn Sie wissen möchten, was das ZAP eigentlich alles für Sie machen könnte, dann nehmen Sie einfach von Ihrem Schreibtisch aus an unserem Webinar “ZAP für alle” teil.

ZUR Seite der Personalentwicklung >>

ZU unserem Online-Kurskatalog >>

(Login in das Kurssystem OLAT mit Ihrer Hochschul-Kennung/ZDV-Account)